Tipps

Tipps · 14. Mai 2019
Jedes Nahrungsmittel hat seine eigene, individuelle Schwingung. Wenn du im Lebensmittelladen oder auf dem Markt bist, nimmst du diese Energie intuitiv wahr. Denke daran, wie du vorgehst, wenn du z. B. Äpfel kaufen willst. Du schaust dir das Sortiment aufmerksam an, entscheidest dich für einen und legst diesen in deinen Warenkorb. Dann schaust du die Äpfel nochmals genau an und entscheidest dich für einen weiteren, spezifischen Apfel. Du gehst nicht einfach hin und nimmst ohne hinzusehen den...
Tipps · 23. April 2019
... es wird auch als Säugetier-Hirn bezeichnet und kennt nur ganz einfache Antriebe - Nahrung, Kampf, Flucht und Vermehrung. Und diese primitiven Überlebensprogramme werden aktiviert, wenn unser Gehirn seine Nahrung überwiegend aus Getreideprodukten und Zucker bezieht. .. unser Gehirn braucht vor allem gute Fette, um optimal zu funktionieren. Ohne diese Nahrung stottert es wie ein schlecht gewarteter Motor und hat wohl mal lichte Momente, kommt aber nicht zu tiefer Erkenntnis. Quelle:...

Tipps · 15. April 2019
Wasseranwendungen wie Basenbäder, Thermalbäder, Saunen, Dampfbäder, Kneippanwendungen oder das orientalische Reinigungsbad Hammam unterstützen die Entsäuerung. Schwimmen, Plantschen oder Füsse ins Wasser tauchen geben auch gute Laune.
Tipps · 09. April 2019
Dean Ornish, Arzt und Froscher am University of California Medical Center sowie Gründer und Leiter des Preventive Medincine Research Institute, hat in über dreissig Jahren Forschungstätigkeit festgestellt, das seine überwiegend pflanzliche Ernährung über fünfhundert krankheitsverhütende Gene aktiviert und über zweihundert krankheitsbegünstigte Gene deaktiviert. In dem von ihm entwickelten Ernährungsprogramm kommen auch Vollkornprodukte vor, aber wir empfehlen dir, zumindest während...

Tipps · 05. April 2019
Äpfel mit Rotkohl - diese Zusammenstellung vertreibt Bakterien, Würmer und andere Parasiten, aber auch Viren, die in Leber, Milz und im Verdauungstrakt ihr Unwesen treiben.
Tipps · 25. März 2019
Wenn das Gespräch auf das Sanfte Fasten fällt, hören wir immer wieder, "ja eigentlich wollte ich schon immer mal" oder "ja ich weiss, es wäre schon gut." Jetzt ist die Gelegenheit da mit dabei zu sein. In der Gruppe fällt es oft leichter. Wir treffen uns von 11- 14.00 Uhr zum Austausch und wir bieten ein Wochenthema an. Danach geht an das täglich frisch zubereite Mittagsbuffet, wo du dich nach Lust und Laune bedienst. Geniesse es! Bei uns wird gefastet und gelacht, diskutiert und...

Tipps · 19. März 2019
Als ich ein kleiner Junge war, habe ich jeweils am Abend im Stall unseres Nachbarn Milch von einer Lieblingskuh geholt. Diese Kuh lebte in der gleichen Umgebung wie wir. Auch ihre Nahrung stammte aus der nächsten Umgebung, Gras im Sommer, Heu im Winter, beides ohne Chemikalien und Kunstdünger gewachsen.
Tipps · 04. März 2019
Solltest du dich kohlenhydratreich ernähren, um den Bauch herum zunehmen und darüber hinaus an Stimmungsschwankungen leiden und dich oft wie benebelt fühlen, bist du wahrscheinlich bereits auf dem Weg in die Insulinrestistenz - ein Zustand, der deine Mitochondrien schweren Schaden zufügt.

Tipps · 27. Februar 2019
Typ1 Einzelne feste Kügelchen, wie Nüsse (schwer auszuscheiden) Typ 2 Wurstförmig, aber klumpig. Typ 3 Wie eine Wurst, aber mit Rissen auf der Oberfläche. Typ 4 Wie eine Wurst oder Schlange, glatt und weich (Anm. : wie Zahnpasta) Typ 5 Weiche Kleckse mit klar abgetrennten Rändern. Typ 6 Flockige Stückchen mit zerklüfteten Rändern, breiiger Stuhl. Typ 7 Wässrig, keine festen Bestandteile. Komplett flüssig.
Tipps · 19. Februar 2019
Blattkohl und Kürbiskerne besitzen jeweils einen hohen Zinkgehalt und wenn man sie zusammen verzehrt, ist das Zink noch besser bioverfügbar und wird optimal vom Körper aufgenommen und verwertet. Bestreiche die Blattkohlblätter mit Kürbiskernmus, und belege die Blätter mit weiteren leckeren Zutaten, um sie dann zu Burritos zu rollen. Quelle: Anthony William, Medical Food

Mehr anzeigen