· 

In der Stille immer lauter werden

Da ist etwas sehr, sehr Zartes und gleichzeitig unendlich Kraftvolles.

Etwas Existenzielles und zugleich ein Mysterium.

Es ist unglaublich laut und unwiderstehlich still.

Ich seh' es klar und deutlich und kann es trotzdem nicht benennen.

Doch eines weiss ich: Hier bin ich zuhaus'.

 

Es ist hoch an der Zeit, ein Segen, ein Geschenk für die Welt zu sein. Du machst dich auf, deinen Beitrag zu leisten und du ergreifst das Mikrofon, um deiner Stimme Ausdruck zu verleihen.

Wie du das tun sollst? Zuerst lässt du das Netz aller falschen Sicherheiten und Illusionen fallen. Dann lässt du dich selbst fallen. Du verlierst dich völlig in die Liebe der Existenz. Und dann sprichst du.

Ist doch ganz einfach, oder?

Ein wunderbarer Fingerzeig aus dem Sign-Kartenset von Jwala Gamper

Diese Zeilen gehören dir

Diese Worte widerspiegeln gut unseren Start vor 5 1/2 Jahren mit dem Sanften Fasten. Alles fügte sich zu einem runden, stimmigen, freudvollen Tun und ergoss sich in ein Gefäss der Gesundheit, des Wohlbefindens und der Vitalität. Eines nach dem anderen zeigte sich wie von selbst und wir liessen uns sanft auf den Wellen schaukeln und zu ungeahnten Ufern tragen.

Jetzt scheint sich dies zu wiederholen und wir sind uns sicher liebe Corinne, dass du dich darin erkennst. Wir wünschen dir ein wundervolles Gespräch mit deinem offenen Herzen, dass dir alles zeigt, ohne Mühe der Etiketten und du wirst deine Antwort finden. Wie immer sie ausfallen mag, sei dir gewiss einen Platz in unserem Herzen hast du.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0