· 

Unser Sanftes Fasten wird 5 - Jupi

5 Jahre sind wir mit dem Sanften Fasten unterwegs und feiern uns.

Ein Hoch aufs Sanfte Fasten.

Ein Hoch auf die Gesundheit und das Wohlbefinden.

Ein Hoch auf alle, die uns begleitet haben und werden.

Ein Hoch auf uns zwei.

Die Realisierung

Wenn wir zwei zusammenkommen und unsere Kreativität und Energien zusammen tanzen lassen, passieren erstaunliche Dinge, es entstehen phänomenale Dinge. Sie fliegen, sie passieren, sie dehnen sich aus. Ein Hoch darauf.

Beispielhaft - so entsteht's

Auf dem Gemüsemarkt sitzend unter dem Sonnenschirm geniessen wir eine Tasse Kaffee. Wir unterhalten uns und aus dem Gespräch fragt mich Jacqueline: "Was ist für dich Mitgefühl, was verstehst du darunter?"

"Nun, ja, wie soll ich es ausdrücken, wie das Wort es sagt, mitfühlen - kein mitleiden, doch in einem gewissen Sinne positiv, nichts negatives, nichts belastendes.

Dann haut Jacqueline einfach mal so raus: "Dieses Wort begleitet mich immer wieder mal und nun habe ich die Antwort für mich gefunden. Es ist ein Gefühl von Akzeptanz dessen was ist, sei es zu einer Person (es kann auch die eigene sein), einer Situation, zum Leben ohne Wertung."

Ich höre ihren Worten noch mal nach und WOW, ja genau das.

Was immer es ist, du fühlst mit und kannst es wertefrei stehen lassen oder du reagierst darauf. Wähle! WOW.

 

So tanzen unsere Beats. Ich liebe sie. Danke für unser SEIN.

Stimmungsbilder der Fastenwochen - DANKE

Kommentar schreiben

Kommentare: 0