· 

Platz schaffen für gute Bakterien

Rund 500 Arten von Darmbakterien siedeln sich durchschnittlich im Darm an, insgesamt etwa

40 Billionen Mikroorganismen.

 

Dass sie unsere Gesundheit und auch unsere Stimmungslage beeinflussen, ist unter Wissenschaftlern seit einiger Zeit unbestritten.

Lässt sich ein Darm wirklich sanieren?

Welche Methode wir auch immer wählen: Im Prinzip geht es darum, eine gesunde und vielfältige Darmflora herzustellen.

Vor allem dann, wenn wir uns an eine einseitige, kalorienbetonte Kost mit wenig Ballaststoffen gewöhnt hat, kommt es oft zur Vermehrung schädlicher Mikroben; umgekehrt werden nützliche Bakterien verdrängt, die Vielfalt schrumpft.

Von einseitig zu vielseitig

Ein grosses Interesse für das Mikrobiom ist festzustellen und findet immer mehr Anhänger.

Die gezielte Ernährung beim Sanften Fasten beeinflusst positiv die Darmkolonien im Darm und erzeugt das Wachsen der nützlichen Mikroorganismen und sorgt nachweislich dafür, dass sich die Darmflora erholt und wieder an Artenreichtum gewinnt, also sich positiv und natürlich auf das Mikrobiom auswirkt.

Gemeinsam oder einsam?

Die Sanfte Fasten Methode wird von Heilpraktikern, Ärzten und Ernährungswissenschaftlern empfohlen. 

Bist du 5 Tage mit dabei in Winterthur vom 20.-24. April 2020 von 11.30 - 13.30 Uhr?   Anmeldung Fastenwoche

 

Oder möchtest du lieber alleine oder mit Freunden zu Hause Fasten?

Dann steht dir der Download Fasten-Trilogie zur Verfügung.