· 

Alles für die Kuh oder was?

Verwirrung für das Immunsystem

Als ich ein kleiner Junge war, habe ich jeweils am Abend im Stall unseres Nachbarn Milch von einer Lieblingskuh geholt. Diese Kuh lebte in der gleichen Umgebung wie wir. Auch ihre Nahrung stammte aus der nächsten Umgebung, Gras im Sommer, Heu im Winter, beides ohne Chemikalien und Kunstdünger gewachsen.

Heute wird in der Milchfabrik die Milch von 30'000 Kühen in Tankwagen angeliefert. Ein Kuhmilch trinkendes Baby bekommt die immunologische Information von 30'000 Kühen, die zudem sehr oft auch nicht natürlich gehalten werden. Die konventionelle Kuhmilch löst beim Baby eine immunologische Verwirrung aus. Man stelle sich das noch nicht vollständig entwickelte Immunsystem des Babys vor, wenn es mit der DNA von tausenden von Kühen konfrontiert wird.

Quelle: Dr. med. Thomas Rau, Chronisch krank? Heile dich selbst!