· 

Alles Kohl oder was?

Sorge für reichliche Zufuhr von ballastreichen Gemüsen aus der Familie der Kreuzblütler, zu der alle Kohlsorten, wie Rotkohl, Blumenkohl, Broccoli und Kohlrabi, aber auch Senf, Rettich und Radieschen gehören.

 

Die Gemüsesorten unterstützen den Entschlackungsprozess dadurch, dass sie einen genetischen Signalweg aktivieren, der die Produktion von Antioxidantien und entgiftenden Enzymen reguliert und die Langlebigkeitsgene in den Zellen einschaltet.

Wurzelgemüse sind eher zu meiden, da sie einen hohen glykämischen Index haben und den Blutzuckerspiegel anheben.

Quelle: Alberto Villoldo, One Spirit Medizin